Aktuelles

Aktuell

Aktuell (19)

Bei der Umsetzung der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019 konnten die Aktionen, Projekte und Veranstaltungen weiter ausgebaut werden. Ebenso konnten weitere Kooperationspartner mit dem Jugendgemeinderat, Studierenden und mit der Jugendkulturszene gewonnen werden. Die Durchführung der Graffiti Aktion in der Unterführung am Charlottenplatz mit 13 jährigen Kindern zum Thema Love and Peace war sehr erfolgreich. Das Fußballtunier in der Promenadenhalle mit jungen Heranwachsenden mit und ohne Migrationshintergrund war sehr fair und alle Teilnehmenden haben eine Message in den sozialen Netzwerken hinterlassen. Die Vielfalt Pflanzenaktion auf dem Wochenmarkt wurde sehr gut von den Besuchern des Wochenmarkts angenommen und es ergaben sich dadurch sehr tolle Gespräche. Der Poetryslam im Gewölbekeller war vom Feinsten und wurde von den Besuchern sehr gut angekommen. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus wurden 2019 toll weiterentwickelt und bieten für das Jahr 2020 eine gute Arbeitsgrundlage für eine neue Auflage. Das Ziel ist, dass die Internationalen Wochen gegen Rassismus jährlich in der Stadt Weingarten stattfinden.

Frist für Förderanträge

    14.02.2020
    15.05.2020
    17.07.2020
    18.09.2020
    13.11.2020

Beschluss Jugendgemeinderat

    Sitzung am 04.03.2020
    Sitzung am 27.05.2020
    Sitzung am 29.07.2020
    Sitzung am 07.10.2020
    Sitzung am 02.12.2020

 

 

Beschluss Jugendgemeinderat

  • Sitzung am 04.03.2020
  • Sitzung am 27.05.2020
  • Sitzung am 29.07.2020
  • Sitzung am 07.10.2020
  • Sitzung am 02.12.2020

Das Projekt „buntkicktgut“ wurde mit 1.500,00 € gefördert. Das Projekt wurde bereits mehrfach gefordert, da sich die interkulturelle Straßenfußball-Liga gut entwickelt und viele Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und auch junge Menschen mit Fluchterfahrung zusammenbringt und man gemeinsam Sport macht. Sie gegenseitig kennen lernen, gemeinsam Fair gegen einander Fußball zu spielen, den ländlichen Raum im Landkreis Ravensburg zu erschliessen, wie auch die Würdigung durch Fair Play Cup macht dieses Projekt so wertvoll. Durch die Kooperationspartner aus Vogt, Waldburg, Isny, Baienfurt, wie auch Teams aus Ravensburg und Leutkirch, haben wir Teams aus dem gesamten Landkreis versammelt, die in der Altersgruppe U15 und Ü17 aufgeteilt werden. Jeden Monat findet ein Turnier in einem anderen Austragsort statt. Neben dem Tagessieg gibt es auch eine Gesamttabelle. Die Fairplay Wertung wird bei jedem Spieltag gemacht und zum Saisonabschluss werden alle Teams geehrt. Ebenso werden mit den Teams Ausflüge gemacht, um die Beziehungsarbeit weiter zu verstärken und weitere Themen zu besprechen.

Das Projekt „Mädchen sein“ ist mit 750,00 Euro gefördert und läuft derzeit sehr gut und steckt derzeit gerade in einem sehr interessanten Umbruch. Die „alte“ Mädchengruppe wurde mit einem abschliessenden Projekt zum „Mädchen sein“ mit Pizza und einem kleinen Kunstprojekt entlassen. Eine Collage aus ihrer Projektzeit wurde gestaltet und derzeit kommen neuen Mädchen zum Projekt „Mädchen sein“ hinzu. Neben der Raumgestaltung, wo Materialien besorgt worden sind, um Basteln und Malen zu können. Wird nun ein Rau, welcher nur für die Mädchen da ist geschaffen. Dabei wird auch Kontakt zur Schule und Schulsozialarbeit an der Talschule (Werkrealschule) und Schussentalschule aufgenommen. Eine enge Beziehung zu den Mädchen ist sehr wichtig, es werden viele unterschiedlichste Sachen besprochen und die kreativen Arbeiten werden im Haus der Familie ausgestellt. Das Projekt ist ein wichtiger Impuls um das Handlungsfeld der Geschlechtsspezifischen Arbeit in Weingarten weiter voranzubringen und die Themen der jungen Mädchen in die Öffentlichkeit zu bringen. Auch sind Graffitiaktionen mit den Mädels aktuell geplant und werden kommendes Jahr umgesetzt werden.

Das Jugendblasorchester Weingarten hat einen Jugendfonds Antrag gestellt mit dem Titel „Projekttage“ und wurde mit 600,00 Euro bewilligt. Das Jugendblasorcherster hat mit dem Jugendfonds Antrag, ihre Gemeinschaft und den Zusammenhalt fördern möchten. Das Jugendblasorcherster ist in Weingarten sehr aktiv und hat zahlreiche Auftritte in Weingarten. Neben der Organisation einer Stadtralley durch Weingarten, war der Ausflug zum Bodensee mit Tretbootfahren und Eis essen angesagt. Im Projekt wurde auch geklettert und eine Übernachtung im Probelokal mit gemeinsamem Grillen und Frühstück war, bildete der Abschluss des Projekts. Für den Jugendgemeinderat war es interessant zu sehen, dass auch Vereine nun Gebrauch machen vom Jugendfonds, was wiederum zeigt, dass der Jugendfonds immer bekannter wird.

Der Jugendgemeinderat Weingarten hat festgestellt, dass es in Weingarten sehr viele Angebote gibt. Durch eine Freizeitapp möchte man diese Angebotsvielfalt gebündelt auf einer App abbilden. Ziel ist es, dass die Weingartener SchülerInnen, welche in Berufsausbildung sind oder studieren ein Tool bekommen, wo sie über alles informiert sind, was in der Freizeit in Weingarten man machen kann und stattfindet. Die Termine, Aktionen, Veranstaltungen die täglich, wöchentlich im Monat stattfinden, werden in der App publiziert, so dass man anhand auch von Kategorien, sich sein Angebot passgenau geben kann. Ein sinnvoller Kommunikationskanal wird aufgebaut, wo vieles gebündelt wird. Die Konzeption wurde mit der Firma Lulububu entwickelt. Zahlreiche Termine haben die Jugendgemeinderäte daraufhin absolivert und dieses Projekt demokratisch vorangetrieben. Der Jugendgemeinderat wird nach den Winterferien, die Öffentlichkeitsarbeit beginnen. Die App soll Ende Januar/Anfang Februar 2019 für die Zielgruppen zugänglich gemacht werden. Die Freizeitapp wurde durch den Jugendfonds zweimal im Jahr 2018 gefördert, einmal mit der bewilligten Summe von 400,00 Euro und mit 1.100,00 Euro. Wenn die Freizeitapp gut ankommt, dann wird 2019 die Freizeitapp weiterentwickelt werden.

Die Jugendgruppe von Inkultura e.V. hat einen Projektantrag beim Jugendfonds mit 500,00 Euro gefördert bekommen. In Zusammenarbeit mit dem Familientreff und Kooperationspartner wurde ein Angebot mit dem Titel “Interkulturelles Angebot auf der Spielwiese“ gewählt. Die Spielwiese ist ein Angebot vom Familientreff in Kooperation mit dem Team Jugendarbeit Weingarten, der Schulsozialarbeit und ehrenamtlichen. Das Projekt wurde auf der Spielwiese in der Unteren Breite/Lerchenfeld an mehreren tagen durchgeführt und wurde ganz tolle angenommen und war ein sehr schöne Bereicherung das Quatschmobil. Die Kinder hatten das vielfältige Angebot immer sichtlich genossen und die Eltern waren auch begeistert. Durch die unterschiedlichsten Angebote konnte die kulturelle Vielfalt erlebt werden und eine gute Basis in der Programmstruktur gelegt werden, um für das kommende Jahr 2019 hier weiter zu arbeiten.

Das Stadtgeflüster Welfenfest Open Air, wurde mit 2.000,00 Euro durch den Jugendfonds gefördert. Dieses Open Air wird von Jugendlichen und jungen Heranwachsenden organisiert und durchgeführt. Durch das Open Air wurde eine weitere Jugendbeteiliung in der Stadt Weingarten implementiert. Jugendlichen und junge Heranwachsende organisieren diesen Event, vom Bühnenbild, zum LineUp, vom Sicherheitsdienst bis zu den Getränken, von der Öffentlichkeitsarbeit bis zu Helferlisten und der Finanzierung bis zur Weiterentwicklung der Veranstaltung. Der Helferkreis investiert jährlich viel Zeit in diese Veranstaltung. Durch dieses Engagement, hat das Welfenfest einen sinnvollen Programmpunkt, dass bislang sehr erfolgreich ist. Die Veranstaltung ist auf zwei Tage ausgerichtet und findet an einem Freitag und Samstag statt. Dieses Jahr war der Freitag sehr verregnet. Am Samstag war es dann gutes Wetter und als Kooperationspartner vom Regio-Cup Finale im Skateboarding am Skatepark.

Die Promenadenschule hat einen Jugendfonds Antrag mit dem Titel „Alles hat seine Zeit“ gestellt. Dieses Projekt wurde mit 500,00 Euro gefördert. Das Fest zur Schließung der Promenadenschule war fantastisch. Durch den Jugendfonds wurde dieses vielfältige Programm ermöglicht. Jedes Programm steht und fällt damit, dass man es auch bis in die letzte Reihe gut versteht. Durch die Technik und den Techniker der bei den Proben und dem Tag der Feier dabei war, wie auch den Sprayer, welches ein tolles Bühnenbild mit den SchülerInnen gemacht hat, konnte ein aktives und szenisches Programm gemacht werde. Ebenso wurden T-Shirts für ein einheitliches Bühnenbild gezaubert. Die Luftballone, die aus einem anderen Topf gespendet wurden, wurden mit Helium gefüllt, an die Stühle gebunden und nach der Feier mit guten Wünschen steigen lassen.

Der Street Soccer Cup fand nun zum zweiten Mal im Rahmen des KOMM-Festivals statt und war wieder eine tolle Veranstaltung. Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende haben rege den Court genutzt und ein tolles Statement gesetzt. Der Street Soccer Court wurde am Freitagvormittag aufgebaut und stand bis Samstagabend im Stadtgarten. Dieser wurde dann am Freitag von 10 bis 22 Uhr und am Samstag von 08:30 bis 18.00 Uhr bespielt. Es wurden zudem wieder unterschiedlichste Millieus und auch Nationalitäten angesprochen und es zeigte sich einmal mehr, dass Sport verbindet und Freundschaften fördert. Der diesjährige Street Soccer Cup war eingebunden in den Spieltag der Buntkickgut Sommerliga. Dabei waren auch die Kooperationspartner der buntkickgut Reihe, wie die Jugendarbeit aus Baienfurt und das Forum Integration der pädagogischen Hochschule und Fachhochschule Weingarten vor Ort und wirkten mit. Der Street Soccer Court ist in Weingarten beliebt. Bei der Veranstaltung „Schule trifft Rathaus“ ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung mit dem Gymnasium Weingarten (8. Klasse) und beim Kinder- und Jugendgipfel (4.- und 8.- Klasse) kam das Thema Kickkäfig immer wieder auf. Kinder und Jugendliche in Weingarten wünschen sich einen festinstallierten Kickkäfig in Weingarten und der Jugendgemeinderat hat das Thema ebenso aufgegriffen. 

 

Titel der Maßnahme: Street- Soccer- Cup

Jugendfonds Weingarten: 670,00 Euro

Alter: 4 – 27 Jahre

Antragssteller: Daniel Ruf

Seite 1 von 2

Kinder, Jugend & Familienarbeit Weingarten e.V.

Liebfrauenstraße 24
88250 Weingarten

Telefon: 0751-44660

Email: kontakt@kjf-wgt.de

Homepage: www.kjf-wgt.de

Bankverbindung

Kreissparkasse Ravensburg

IBAN: DE 17 6505 0110 0101 1260 58

BIC:   SOLADES1RVB

Anmelden

Search